Jan 18

Erstes Vinocamp in Deutschland? Gut, dass ist für mich ein mehr als ausreichender Grund, mein seit April letzten Jahres brach liegendes Blog wieder zu beleben. Denn Regel 2 für Barcamps heisst:

“You do blog about barcamp.”

Der Anfang ist jedenfalls gemacht; am 28. Januar findet bei Dirk Würtz in der Königsmühle das erste Orgatreffen statt. Vielen Dank, Thomas und Dirk, für eure Initiative! Und ich bin sehr gespannt, ob das Vinocamp ein wirkliches Barcamp wird. Wünschenswert wäre es, denn das würde die WeinWeb-Szene in Deutschland sicher weiter bringen. Alle Themen rund um Web und Wein sind gefragt, Wissens- und Erfahrungsaustausch, auf professioneller wie auch auf privater “Amateur”-Ebene.

Vinocamp

Für die, die noch nicht wissen, was so ein Barcamp ist: Thomas hat ein hilfreiches Video und erklärende Links in seinem Blog, Dirk hat weitere Infos dazu, und Stefan hat die Barcamp-Regeln zusammen getragen. Das Vinocamp scheint ja tatsächlich einem Bedürfnis zu entsprechen: die Facebook-Gruppe wuchs in den ersten Stunden rasant (aktueller Stand: 148 Mitglieder, und der Tag ist noch nicht ganz zu Ende)!

Da viele Interessenten noch gar nicht wissen, wie so ein komisches Barcamp denn funktioniert, wäre es sicher hilfreich, wenn sich ein paar altgediente Barcamper finden würden, die Lust hätten, am Vinocamp teilzunehmen – ich kenne zumindest den ein oder anderen, der auch gern mal ein Glas Wein trinkt. Mal so ein ganz anderes Barcamp zu erleben und gleichzeitig den “Barcamp-Newbies” zu vermitteln, worum es – abgesehen vom fachlichen – bei einer solchen Unkonferenz geht.

Oder umgekehrt: 90% der Leute, die sich jetzt für die Facebook-Gruppe “vinocamp” angemeldet haben, sind noch nie auf einem Barcamp gewesen. Besucht doch einfach mal eins in eurer Nähe! Das macht wirklich Spass, hat was ganz eigenes und dient der Vernetzung – auch wenn man sich gar nicht so für irgendwelche “Techie-Sessions” interessiert. Wir haben schliesslich auch schon Wein-Sessions auf Techie Barcamps gemacht :-) Gleichzeitig kann man herausfinden, warum sich eine mixxt-Community besser zur Organisation eines Barcamps eignet als eine Facebook-Gruppe.

Regel 8: If this is your first time at BarCamp, you HAVE to present. (Ok, you don’t really HAVE to, but try to find someone to present with, or at least ask questions and be an interactive participant.)

Winzer-Wissen, Webwissen, Social Media Zeugs – es sind ja keine Grenzen gesetzt, nur eben Interessenten für eure Sessions müsst ihr finden. Ich freue mich aufs Vinocamp – es scheint ja wirklich ein Treffpunkt aller zu werden, die sich in irgendeiner Form im WeinWeb bewegen.

Weitere Links:
Anmelden bei mixxt
La Gazetta del Vino
Drunken Monday

Update:
Eins habe ich noch vergessen: vielen Dank an den Charles, der nach dem Logo für die Weinrallye nun auch dieses hübsche Logo gestiftet hat!

5 Responses to “Erstes Vinocamp in Deutschland”

  1. vinophil sagt:

    “Gleichzeitig kann man herausfinden, warum sich eine mixxt-Community besser zur Organisation eines Barcamps eignet als eine Facebook-Gruppe.”

    wie wahr, wie wahr…

  2. Thomas sagt:

    Das alles ist superspannend und alle scheinen sich zu freuens!

  3. [...] socialwine.de | erstes-vinocamp-in-deutschland [...]

  4. [...] siehts bei den anderen Kollegen aus? Matthias Metze hat sein Social Wine nach einem 3/4 Jahr wieder aufgenommen – Grund war für ihn das heraufziehende Vino Camp [...]

  5. [...] Baccantus Drunkenmonday lagazzettadelvino Socialwine [...]

Leave a Reply

preload preload preload